Zum Inhalt
Zum Navigation

Willkommen auf der Website des Lehrstuhls für Unternehmenskooperation! Beschreibung des Bildes

Unternehmensnetzwerke - Netzwerkunternehmen

  • 9.1 Wege der Netzwerkbildung: Quasi-Internalisierung und Quasi-Externalisierung
  • 9.2 Netzwerkentwicklung: ber Phasen und Persistenzen
  • 9.2 Netzwerkentwicklung: ber Phasen und Persistenzen
  • Lernfragen

    1. Was unterscheidet lineare Lebenszyklusmodelle von nicht-linearen Prozessmodellen der Netzwerkentwicklung?
    2. Was sind wesentliche Prozessannahmen des nicht-lineare Modells der Netzwerkentwicklung von Ring/Van de Ven (1994)? Welche Aussagen (Prognosen) bezüglich einer Netzwerkentwicklung werden in diesem Kontext gemacht?
    3. Was ist unter interorganisationalen Pfadabhängigkeiten zu verstehen und was unterscheidet diese von Persistenzen bzw. Beharrungstendenzen einer Netzwerkentwicklung?
    4. Rechtlich sind Unternehmensnetzwerke typischerweise keine Konzerne. Welche Bedingungen müssten vorliegen, damit sich Unternehmensnetzwerke zu Konzernen entwickeln? Könnte man in diesem Fall dann noch von einem interorganisationalen Netzwerk i.e.S. sprechen?

    Links

    Verlag Kohlhammer

    zum Verlag Kohlhammer

    Lehrstuhl für Unternehmens- kooperation

    Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisationstheorie an der HSU

    © 2011 Freie Universität Berlin | Feedback |
    Stand: 01. September 2011